Blumenwiesen

Neben dem Rasensaatgut gehören Blumenwiesen natürlich auch zu unserem Schwerpunkt.

Unsere Produktpalette bietet Ihnen ein großes Spektrum an standortangepassten Wiesenmischungen, weitgehend mit heimischem Saatgut.


Ganz nach Ihren Wünschen...

...passen wir für Sie nach einem Beratungsgespräch das Gräser- / Kräuter-Mischungsverhältnis an, so wie Sie es brauchen.

 

Aussaatfertige Mischungen, ...

... d.h. mit dem geeigneten Füllstoff und einer Schnellbegrünungskomponente, erhalten Sie von uns natürlich auch. So können Sie oder Ihr Kunde gleich loslegen und das Aussäen wird dadurch erheblich erleichtert.

Für die Blumigen...

... bieten wir auch einjährige, reichblühende Mischungen an. Diese sind dann meist komplett aus Blumensaatgut und sind für fast alle Lagen, Standorte und Wuchshöhen erhältlich.

 

Landschaftsarchitekten... 

... und Planern bieten wir gerne unsere fachmännische Beratung an, um Fehler im Positionstext zu minimieren.

Kontaktieren Sie uns einfach!



Jetzt Blumenwiesen bestellen!

Fax

08745 9696 27

Telefon

08745 9696 18

Mail


Wir beliefern keine Privatpersonen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an den Landschaftsgärtner Ihres Vertrauens.


Autochthones Saatgut


Aus der Heimat

Wir bieten Ihnen, wie in den letzten Jahren, alle Mischungen wie gewohnt an. Sie sind aus dem HK 16 / PR 8 und auf Anfrage auch aus anderen Produktionsräumen. Eine Anpassung an das Herkunftsgebiet muss jeweilig geprüft werden.

Wir sind Ihnen auch bei der projektbezogenen Artenzusammenstellung behilflich, z.B. bei Photovoltaikanlagen oder Rekultivierungen.

 

Aktueller Stand

Im Moment ist es so, dass ab dem 01.03.2020 nur noch gebietsheimisches Saatgut in der freien Landschaft verwendet werden darf. Die Vermehrer und Handelsbetriebe sind jedoch momentan nicht in der Lage, alle Herkunftsgebiete mit der kompletten Artenvielfalt zu versorgenHiervon betroffen sind in Bayern zurzeit die Herkunftsgebiete 17, 18 und 19.

Das bedeutet, dass die Artenvielfalt, die jetzt durch die Möglichkeit aus angrenzenden Herkunftsgebieten Saatgut zu verwenden, nicht mehr gewährleistet ist. Das hat zur Folge, dass diese zurückgehen wird.

Den Planern und Landschaftsarchitekten empfehlen wir, sich vor der Ausschreibung mit der Naturschutzbehörde in Verbindung zu setzen.